Vortrag zum Thema Sport und Beruf

Schüler der IGS Nieder-Olm und der Kaiserpfalz-Realschule plus Ingelheim erhalten Einblick hinter die Kulissen

“Ich konnte mir gar nicht vorstellen, wie viele verschiedene Berufe es in einem Fußballverein überhaupt gibt”, zeigte sich ein Schüler der IGS Nieder-Olm verblüfft. Zuvor stellte Joachim Doderer, Mitarbeiter in der Personalverwaltung von Mainz 05, den Acht- und Neuntklässlern der Kaiserpfalz-Realschule plus Ingelheim und der IGS Nieder-Olm, die verschiedenen Abteilungen des Vereins vor. In dem knapp einstündigen Vortrag ging er zunächst auf Berufsgruppen ein, die unabhängig vom Fußball in der Sportbranche zu finden sind. Nachdem er einzelne Berufe, wie beispielsweise den des Sportartikelfachverkäufers, näher erläutert hatte, stellte er in kurzen Sätzen die Coface Arena samt ihren vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten vor. Die Schüler staunten nicht schlecht, als sie erfuhren, dass im sogenannten Businessbereich bereits kleine Konzerte stattgefunden haben.

Im Anschluss beleuchtete er die verschiedenen Abteilungen der Geschäftsstelle. Etwas detaillierter wurden hierbei die Aufgabenbereiche des Eventmanagers und des Merchandisers erklärt. “In diesen beiden Berufen spielt Kreativität eine wichtige Rolle, da man sich immer wieder neue Konzepte überlegen muss”, meinte Joachim Doderer und fuhr fort: “Könnt ihr euch denn vorstellen welche Berufe es sonst noch in einem professionellen Fußballverein gibt?” Auf diese Frage wussten die Schüler viele Antworten und zählten neben den Fußballprofis auch einige andere Berufe, wie zum Beispiel den Hausmeister, die Ordner oder auch die Sekretärin auf.

Gegen Ende seines Vortrags stellte er den Jugendlichen noch die Beschäftigungsmöglichkeiten bei Mainz 05 vor und legte ihnen nahe während der Schulzeit verschiedene Praktika zu absolvieren. Außerdem unterstrich er, wie wichtig es ist sich bei der Berufswahl seiner Stärken und Schwächen bewusst zu sein, um diese dann so gut es geht in der Entscheidungsfindung zu nutzen.

“Das Wichtigste ist, dass euch euer zukünftiger Beruf Spaß macht, denn nur dann leistet man auch gute Arbeit”, betonte Joachim Doderer und verabschiedete die Schülerinnen und Schüler auf die anschließende Stadionführung. Nachdem diese beendet war, verließen die beiden Klassen, mit viel neuem Wissen ausgestattet, die Coface Arena. Ein Vormittag in Mainz, der sich definitiv gelohnt hat!

Vorheriger Beitrag
Tag der offenen Tür am 14. November 2015
Nächster Beitrag
Praktikumsausstellung der 9. Klassen

Ähnliche Beiträge

Schüler der IGS Nieder-Olm und der Kaiserpfalz-Realschule plus Ingelheim erhalten Einblick hinter die Kulissen

“Ich konnte mir gar nicht vorstellen, wie viele verschiedene Berufe es in einem Fußballverein überhaupt gibt”, zeigte sich ein Schüler der IGS Nieder-Olm verblüfft. Zuvor stellte Joachim Doderer, Mitarbeiter in der Personalverwaltung von Mainz 05, den Acht- und Neuntklässlern der Kaiserpfalz-Realschule plus Ingelheim und der IGS Nieder-Olm, die verschiedenen Abteilungen des Vereins vor. In dem knapp einstündigen Vortrag ging er zunächst auf Berufsgruppen ein, die unabhängig vom Fußball in der Sportbranche zu finden sind. Nachdem er einzelne Berufe, wie beispielsweise den des Sportartikelfachverkäufers, näher erläutert hatte, stellte er in kurzen Sätzen die Coface Arena samt ihren vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten vor. Die Schüler staunten nicht schlecht, als sie erfuhren, dass im sogenannten Businessbereich bereits kleine Konzerte stattgefunden haben.

Im Anschluss beleuchtete er die verschiedenen Abteilungen der Geschäftsstelle. Etwas detaillierter wurden hierbei die Aufgabenbereiche des Eventmanagers und des Merchandisers erklärt. “In diesen beiden Berufen spielt Kreativität eine wichtige Rolle, da man sich immer wieder neue Konzepte überlegen muss”, meinte Joachim Doderer und fuhr fort: “Könnt ihr euch denn vorstellen welche Berufe es sonst noch in einem professionellen Fußballverein gibt?” Auf diese Frage wussten die Schüler viele Antworten und zählten neben den Fußballprofis auch einige andere Berufe, wie zum Beispiel den Hausmeister, die Ordner oder auch die Sekretärin auf.

Gegen Ende seines Vortrags stellte er den Jugendlichen noch die Beschäftigungsmöglichkeiten bei Mainz 05 vor und legte ihnen nahe während der Schulzeit verschiedene Praktika zu absolvieren. Außerdem unterstrich er, wie wichtig es ist sich bei der Berufswahl seiner Stärken und Schwächen bewusst zu sein, um diese dann so gut es geht in der Entscheidungsfindung zu nutzen.

“Das Wichtigste ist, dass euch euer zukünftiger Beruf Spaß macht, denn nur dann leistet man auch gute Arbeit”, betonte Joachim Doderer und verabschiedete die Schülerinnen und Schüler auf die anschließende Stadionführung. Nachdem diese beendet war, verließen die beiden Klassen, mit viel neuem Wissen ausgestattet, die Coface Arena. Ein Vormittag in Mainz, der sich definitiv gelohnt hat!

Menü