Medientage Ingelheim

… und die KAPRI+ ist dabei…
2 Workshops – 1 Theaterstück – so sah der Medientag für die 7. Klassen aus.
Jeweils einen Tag hatten die 7. Klassen keine Schule. Dafür durften Sie die “Medientage Ingelheim” besuchen.
Aus 10 verschiedenen Workshops konnten die Schülerinnen und Schüler wählen. Dabei ging es um die unterschiedlichsten Themen. Rechtsfragen im Internet, Drehen eines Films mit einem Tablet oder Risiken von sozialen Netzwerken – alles war dabei.

Um 8 Uhr war der Start – die Suche nach den Räumen und Workshops begann. Da aber alles sehr gut organisiert war (ein herzliches “Danke” an Herrn Albers-Heinemann!), ging es dann um 8:15 mit dem ersten Workshop-Durchgang los.

Auch in den Räumen unserer Schule wurde “gearbeitet”.
Nach einer kurzen “Verschnaufspause” ging es dann in den zweiten Workshop-Block. Hier wird z.B. ein Film gedreht:

Ziel der Medientage Ingelheim war es, die Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler zu verbessern, dabei aber auch die Risiken und Gefahren nicht zu vernachlässigen. Was darf ich kopieren, was nicht? Wieso sollte ich mit meinen Daten sorgsam umgehen und wieso können Smartphone-Apps ein Problem werden?

Als Abschluss gab es ein Theaterstück, in dem das Medium Internet (und soziale Netzwerke) das zentrale Thema war.

Vorheriger Beitrag
“Kinderakademie Gesundheit”
Nächster Beitrag
Berufsorientierungstag im WBZ – Messe der beruflichen Bildung

Ähnliche Beiträge

… und die KAPRI+ ist dabei…
2 Workshops – 1 Theaterstück – so sah der Medientag für die 7. Klassen aus.
Jeweils einen Tag hatten die 7. Klassen keine Schule. Dafür durften Sie die “Medientage Ingelheim” besuchen.
Aus 10 verschiedenen Workshops konnten die Schülerinnen und Schüler wählen. Dabei ging es um die unterschiedlichsten Themen. Rechtsfragen im Internet, Drehen eines Films mit einem Tablet oder Risiken von sozialen Netzwerken – alles war dabei.

Um 8 Uhr war der Start – die Suche nach den Räumen und Workshops begann. Da aber alles sehr gut organisiert war (ein herzliches “Danke” an Herrn Albers-Heinemann!), ging es dann um 8:15 mit dem ersten Workshop-Durchgang los.

Auch in den Räumen unserer Schule wurde “gearbeitet”.
Nach einer kurzen “Verschnaufspause” ging es dann in den zweiten Workshop-Block. Hier wird z.B. ein Film gedreht:

Ziel der Medientage Ingelheim war es, die Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler zu verbessern, dabei aber auch die Risiken und Gefahren nicht zu vernachlässigen. Was darf ich kopieren, was nicht? Wieso sollte ich mit meinen Daten sorgsam umgehen und wieso können Smartphone-Apps ein Problem werden?

Als Abschluss gab es ein Theaterstück, in dem das Medium Internet (und soziale Netzwerke) das zentrale Thema war.

Menü