Projektwoche (20. – 23.07.2015)

3 Tage Arbeit – und jetzt wird präsentiert!

Schönes Wetter für schöne Projekte! In den vergangenen Tagen war der Unterricht mal “anders”. Die Schülerinnen und Schüler konnten wieder aus vielen Projekten auswählen. 3 Tage lang wurde in den Projekten gearbeitet, dann kam der Tag der Projektpräsentation. Es gab sportliche, künstlerische, literarische, politische und wissenschaftliche Angebote.
Doch auch der Spaß kam nicht zu kurz – auch wenn einige hier etwas “fotoscheu” waren (s. rechtes Bild).

So stand z.B. ein Keyboardkurs auf dem Programm. Es war erstaunlich, wie schnell hier erste Stücke erarbeitet wurden!

Zum künstlerischen Bereich gehört natürlich auch das Gestalten von Bildern. Acrylmalerei als ein Projekt, oder das Sticken, Traumfänger basteln oder eine Kunstausstellung organisieren.
Auch hier konnten die Besucher sich an schönen Arbeiten erfreuen!
Eine Gruppe beschäftigte sich mit der Umgestaltung der Bibliothek, eine andere erstellte einen Lehrfilm über unterschiedliche Bücher – im Literatur-Cafe!
“Ingelheim for tourists – filming in Ingelheim” – ein Videoprojekt mit einem “anderen Blick” auf unsere Heimatstadt!

Technik wurde auch angeboten. So konnte man ein Schiff bauen – aus Holz mit einem eigenen Antrieb. Das Planschbecken auf dem rechten Bild war nicht zu Abkühlung gedacht, sondern als “Schiffsteststrecke”.

MINT – das Kompetenzcenter in Aktion! Hier gab es eine Mischung aus künstlerischem Gestalten, technischem Konstruieren und medialen Präsentieren. Anders gesagt – es wurden Standbilder gebaut, fotografiert, in ein “Fotobuch” eingefügt und mit Schrift versehen, bzw. einfache Maschinen gebaut und ausprobiert.
  “Biologie mal praktisch” gab es bei den Kräuterhexen. Ein Hochbeet wurde gebaut, angemalt und geschützt. Anschließend bepflanzt, begossen und beschriftet.
Zur Biologie gehört natürlich auch das Projekte “My litte Farm – Tiere erleben und schützen” und der “Tiergarten”.
Aktive Projekte gab auch: Tischtennis, Klettern, Wandern, Kanufahren, Erkunden…

Doch wäre eine solche Veranstaltung ohne Kulinarisches. Unsere Schülerfirma “Royal Snacks” war dabei, selbstgemachte Pralinen und Fingerfood wurde angeboten – ebenso etwas für den Durst. Apropos selbstgemacht: Kosmetik selbst hergestellt – warum eingentlich nicht?

Ernstere Themen gab es auch: Geschichtliches und aktuelle politische Themen wurden angesprochen. Auch ein Erste-Hilfe-Kurs war ein Projekt.

Ein toller Abschluss war unsere Square-Dance-Tanzgruppe, die im Innenhof uns ihren Tanz präsentierte.
Vielen Dank an alle Projektmitglieder, die Projektleiter und das Pony, das im Schulhof besichtigt werden konnte!

Einige Eindrücke haben wir in einem kleinen Film zusammengefasst – viel Spaß!

(M. Uckert)

Vorheriger Beitrag
Medientage für die 5. Klassen (14. – 16.07.2015)
Nächster Beitrag
Techniktage für die 5. Klassen (22. / 23.09.2015)

Ähnliche Beiträge

3 Tage Arbeit – und jetzt wird präsentiert!

Schönes Wetter für schöne Projekte! In den vergangenen Tagen war der Unterricht mal “anders”. Die Schülerinnen und Schüler konnten wieder aus vielen Projekten auswählen. 3 Tage lang wurde in den Projekten gearbeitet, dann kam der Tag der Projektpräsentation. Es gab sportliche, künstlerische, literarische, politische und wissenschaftliche Angebote.
Doch auch der Spaß kam nicht zu kurz – auch wenn einige hier etwas “fotoscheu” waren (s. rechtes Bild).

So stand z.B. ein Keyboardkurs auf dem Programm. Es war erstaunlich, wie schnell hier erste Stücke erarbeitet wurden!

Zum künstlerischen Bereich gehört natürlich auch das Gestalten von Bildern. Acrylmalerei als ein Projekt, oder das Sticken, Traumfänger basteln oder eine Kunstausstellung organisieren.
Auch hier konnten die Besucher sich an schönen Arbeiten erfreuen!
Eine Gruppe beschäftigte sich mit der Umgestaltung der Bibliothek, eine andere erstellte einen Lehrfilm über unterschiedliche Bücher – im Literatur-Cafe!
“Ingelheim for tourists – filming in Ingelheim” – ein Videoprojekt mit einem “anderen Blick” auf unsere Heimatstadt!

Technik wurde auch angeboten. So konnte man ein Schiff bauen – aus Holz mit einem eigenen Antrieb. Das Planschbecken auf dem rechten Bild war nicht zu Abkühlung gedacht, sondern als “Schiffsteststrecke”.

MINT – das Kompetenzcenter in Aktion! Hier gab es eine Mischung aus künstlerischem Gestalten, technischem Konstruieren und medialen Präsentieren. Anders gesagt – es wurden Standbilder gebaut, fotografiert, in ein “Fotobuch” eingefügt und mit Schrift versehen, bzw. einfache Maschinen gebaut und ausprobiert.
  “Biologie mal praktisch” gab es bei den Kräuterhexen. Ein Hochbeet wurde gebaut, angemalt und geschützt. Anschließend bepflanzt, begossen und beschriftet.
Zur Biologie gehört natürlich auch das Projekte “My litte Farm – Tiere erleben und schützen” und der “Tiergarten”.
Aktive Projekte gab auch: Tischtennis, Klettern, Wandern, Kanufahren, Erkunden…

Doch wäre eine solche Veranstaltung ohne Kulinarisches. Unsere Schülerfirma “Royal Snacks” war dabei, selbstgemachte Pralinen und Fingerfood wurde angeboten – ebenso etwas für den Durst. Apropos selbstgemacht: Kosmetik selbst hergestellt – warum eingentlich nicht?

Ernstere Themen gab es auch: Geschichtliches und aktuelle politische Themen wurden angesprochen. Auch ein Erste-Hilfe-Kurs war ein Projekt.

Ein toller Abschluss war unsere Square-Dance-Tanzgruppe, die im Innenhof uns ihren Tanz präsentierte.
Vielen Dank an alle Projektmitglieder, die Projektleiter und das Pony, das im Schulhof besichtigt werden konnte!

Einige Eindrücke haben wir in einem kleinen Film zusammengefasst – viel Spaß!

(M. Uckert)

Menü