Arbeit mit Texten
Lesen, verstehen, markieren!

Texte. Verstehen.

Sinnerfassend Lesen bedeutet, dass du den Sinn eines Textes richtig verstehst.

Tipps:

  1. Überfliege kurz den Text (Überschriften, Bilder, Grafiken)
  2. Kurzes Nachdenken
    • Worum geht es hier?
  3. Lies den Text “genau  – Wort für Wort” durch
  4. Markiere den Text (Anleitung nächster Abschnitt)
  5. Überlege dir selbst eine kurze Zusammenfassung
    • Welches sind die “Schlüsselwörter” (wichtigsten Wörter im Text)?
    • Lies die markierten Abschnitte noch einmal durch!

Warum ist das wichtig!?

Lesen und verstehen – das brauchst du immer! Je schneller du dies kannst, desto besser kannst du arbeiten. Immer daran denken: Übung macht den Meister!

Texte. Markieren.

Markieren ist das “Kenntlichmachen” von wichtigen Textteilen oder Wörtern!

Tipps:

  1. Nimm einen Textmarker oder Buntstift
  2. Lies den Text erst einmal durch, damit du weißt, um was es geht!
  3. Wenn Fragen vorliegen: Lies die Fragen durch!
  4. Nun markierst du wichtige Stellen oder Wörter.
  5. Markiere niemals ganze Sätze (Ausnahme: Zitate)

Warum ist das Markieren wichtig!?

  • Überblick über Orte, Namen, Daten
  • Hilft beim Verstehen
  • Hilft bei Fragen zum Text und einer Zusammenfassung

Texte. Stichpunkte.

Stichpunkte machen ist das Aufschreiben der wichtigsten Informationen – auch beim Zuhören!

Tipps:

  • Lies den Text durch
  • Markiere die wichtigen Stellen
  • Schreibe niemals Dinge auf, die du nicht verstehst
  • Schreibe ordentlich und übersichtlich – du musst deine Aufzeichnungen schnell lesen können
  • Fasse dich kurz – keine ganzen Sätze – nur die Hauptinformationen

Warum sind Stichpunkte wichtig!?

  • für einen Kurzvortrag
  • als Erinnerung
  • zum besseren Behalten

 

Weiterführende Links

Menü