Plakate
schön, schöner, am schönsten!

Plakate. Grundlage.

Weniger ist mehr! Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte! Farben sinnvoll einsetzen! Lesbar mit Druckbuchstaben – aber nicht zu viel Text! Rechtschreibung beachten!

Wenn man diese Regeln beachtet, ist man schon gut dabei. Das Plakat soll den Vortrag unterstützen, soll das Wichtigste verdeutlichen und muss von weitem lesbar sein. Pfeile, Symbole, Bilder und ein normaler Rand helfen dabei. Auch die Optik zählt – arbeite mit Farben, aber nicht zu viel!

Denn immer daran denken: Weniger ist mehr! Zumindest bei einem Plakat!

Layout. Optik.

Natürlich gibt es gewisse Grundregeln und Grundlayouts. Trotzdem: Lass dich von deinem guten Geschmack leiten. Nutze Logos oder Bilder als Grundlayout, z.B. bei einer Sonne zwischen die Strahlen schreiben.

Ein paar Anregungen gibt es hier.

Tipps. Weitere Ideen.

Vergleiche die beiden Bilder – welches gefällt dir besser?

Sonderform. Collage.

Eine Collage ist eine Ansammlung von Bildern und Grafiken. Sie soll eine Aussage über die Bilder erreichen und nicht über den Text. (Eine mögliche Ausnahme: Überschrift)

Vorgehensweise:

  • Sammel Materialien, z.B. Bilder, Fotos, Symbole, einzelne Wörter
  • Lege die Materialien auf ein großes Papier und probiere aus
  • Deine Hauptaussage muss klar sein. (Z.B. Hauptbild zentral in die Mitte, oder etwas größer)
  • Klebe die Materialien auf, wenn du fertig bist.

Weiterführende Links

Menü