Zukunft beginnt jetzt!

Potenzialanalyse

Der erste Schritt auf dem Weg in den Beruf

Profil AC an der Kaiserpfalz-Realschule plus in Ingelheim
Ab dem Schuljahr 2018/2019 bieten wir die Profil AC Potenzialanalyse des Landes Rheinland-Pfalz an. Lesen Sie hier mehr darüber!

 

Potenzialanalyse an der Kaiserpfalz-Realschule plus in Ingelheim bis Mitte 2018
Bei der Potentialanalyse (PA) können Schülerinnen und Schüler, aber auch ihre Eltern erkennen, für welche Berufsfelder sich der Jugendliche eignen würde. Stärken und Schwächen werden analysiert und mit den Schülern und ihren Eltern besprochen. Die Berufseinstiegsbegleiterin vor Ort, Andrea Findley, die die Potenzialanalyse an unserer Schule begleitet: “Die Testergebnisse können teilweise ganz neue Berufswege aufzeichnen.”

Die Schüler bearbeiten bei der Potenzialanalyse unterschiedliche Aufgaben. Diese zielen auf Kompetenzen wie Teamfähigkeit, Motivation, Verantwortung oder Tempo ab. Am Ende werden die Ergebnisse der ständigen Beobachtung in einer Bewertung zusammengefasst.

Damit Jugendliche ab der 7. Klasse in die berufliche Praxis “hineinschnuppern” können, stellt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) seit 2008 Mittel im Rahmen des Berufsorientierungsprogramms (BOP) zur Verfügung, aus denen Zuschüsse an Bildungsträger fließen, die dann vor Ort mit Schulen zusammenarbeiten. Die Potenzialanalyse umfasst neben der Vor- und Nach-bereitung und der zweitägigen Durchführung auch die Erstellung eines Berichts, der persönlich besprochen und übergeben wird.

Die Schlüsselqualifikationen wie Problemlösefähigkeit, Kreativität, technisches Verständnis und Leistungsbereitschaft entscheiden ebenso wie die kognitiven Voraussetzungen und Interessenslagen über die spätere Berufswahl. Dabei geht es noch nicht darum, welcher konkrete Beruf zu einem Schüler passt, sondern um seine persönlichen Stärken und Schwäch

Menü