Gut zu wissen!

Kommunizieren. Informieren.

Wir wünschen uns ein gutes Verhältnis mit Ihnen, damit wir gemeinsam das Beste für Ihr Kind erreichen können. Da so manche Information auf dem Weg nach Hause sich “etwas verändert”, sollten wir immer im Kontakt bleiben.
Unsere Hauptkommunikationswege sind:
  • Aufgabenbuch (bitte immer dem Kind mitgeben!)
  • Schulhomepage – besonders im Abschnitt Eltern+News
  • Mailkontakt (ggf. im Sekretariat nachfragen)
  • Sekretariat (von dort kommt ein Zettel ins Fach der Lehrkraft)
  • und “last but not least” – Ihr Kind (z.B. Mitteilungen Klassenlehrkraft)

Material. Gute Mitarbeit.

Material und Schulbücher sind die Basis für eine Mitarbeit im Unterricht. Bitte achten Sie immer auf Vollständigkeit und Üben des “Ranzenpackens”!

Folgendes sollte immer dabei sein:

  • Das Aufgabenbuch
  • Block und vollständiges Mäppchen
  • die benötigten Schulbücher und Hefte für den Tag
  • etwas zu essen und zu trinken

Dies und das. Allgemeines.

Bitte rufen Sie zwischen 7:20 Uhr und 7:40 Uhr im Sekretariat an, oder schicken Sie uns eine Mail. Wir geben es dann weiter. Zusätzlich braucht die Klassenlehrkraft dann eine Entschuldigung, wenn Ihr Kind wiederkommt, bzw. per Post (wenn es länger dauert). Wichtige (auch chronische) Erkrankungen teilen Sie uns bitte mit, damit wir – im Fall des Falles – richtig reagieren können.

Dies und das. Zeiten.

  1. Stunde: 7:40 Uhr – 8:25 Uhr
  2. Stunde: 8:30 Uhr – 9:15 Uhr
  3. Stunde: 9:35 Uhr – 10:20 Uhr
  4. Stunde: 10:25 Uhr – 11:10 Uhr
  5. Stunde: 11:30 Uhr – 12:15 Uhr
  6. Stunde: 12:20 Uhr – 13:05 Uhr

Neu. Erste Schultage.

Für alle gilt:
Solange die Schulbücher nicht ausgeteilt wurden, reichen die normalen Hefte, Block und Mäppchen.
Die Ganztagsschule beginnt immer erst in der 2. Schulwoche.
Für die neuen 5. Klassen (Schuljahresbeginn):
  • Schulbeginn: Montag nach den Ferien um 7:40 Uhr – 13:05 Uhr (Treffpunkt Foyer)
  • Material erster Tag: Block, Mäppchen mit kl. Locher, Lineal, Farbstiften, Bleistift, Füller etc.
  • Schulbücher gibt es in der ersten Schulwoche
  • In der ersten Schulwoche erhalten Sie eine Materialliste mit weiteren Informationen.
  • Ein Hausaufgabenheft müssen Sie nicht kaufen!
  • In den ersten beiden Schulwochen gibt es verstärkt Klassenleiterunterricht.

Lesen. Schulbücher.

Bei uns im Land gibt es die Schubuchausleihe. Das bedeutet, dass Sie gehen eine geringe Gebühr alle Bücher gestellt bekommen. Im Monat Mai bekommen Sie normalerweise einen Brief mit den erforderlichen Informationen zur Anmeldung. Unter bestimmten (finanziellen) Voraussetzungen ist eine kostenlose Schulbuchausleihe möglich.

Da beschädigte Bücher ersetzt werden müssen, erkären Sie bitte Ihrem Kind den richtigen Umgang mit den Büchern.

Weiter Informationen erhalten Sie hier!

Allgemeine Informationen zum Unterricht

Smartphonenutzung

Smartphones sind mittlerweile alltäglich und vergleichsweise günstig zu betreiben. Leider verführen Sie Jugendliche oft und lenken von wahren Kontakten und Arbeiten ab.

Für den Unterricht gibt es klare Regelungen: Kein Smartphone darf in die Hand genommen werden, oder den Unterricht stören.

Doch auch während der Pausen ist der Smartphone Konsum nicht gern gesehen.

Wir zählen auf Sie: Üben Sie mit Ihrem Kind den verantwortungsvollen Umgang – regeln Sie die “Spielzeiten” und führen Sie handyfreie Zeiten und Zonen ein.

Weitere Informationen zum Jugendmedienschutz finden Sie bald hier. Außerdem wird dies Teil der Elternabende in den Klassenstufen 5 und 6 sein.

Schulsozialarbeit

An unserer Schule arbeiten z.Z. zwei JuLe-Mitarbeiter und ein Schulsozialarbeiter. Ihre Aufgabe ist es, Sie zu unterstützen, Ihren Kindern zu helfen und beim Unterricht der Orientierungsstufe mitzuwirken.

Sportunterricht

Für den Sport- und Schwimmunterricht (Klasse 5) gelten besondere Regelungen. Diese finden Sie im Schuljahresbegleiter (Hausaufgabenheft) Ihrer Kinder.

Kurz gesagt: Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind an den Tagen entsprechende Kleidung und Sportschuhe (helle Sohle – keine Straßenbenutzung) dabei hat.

Darf Ihr Kind (z.B. wegen einer Verletzung) nicht am Sport-/Schwimmunterricht teilnehmen, brauchen die Sportlehrkräfte eine Entschuldigung (u.U. auch mal ein Attest).

Wertsachen

Bitte geben Sie Ihrem Kind möglichst keine Wertsachen mit. Beschriften Sie Block, Hefte, Mäppchen, Ranzen und ggf. Kleidung. So lassen sich Fundsachen schneller dem Kind zuordnen.

Schulelternbeirat

Mitarbeit ausdrücklich erwünscht! Zu unserer Schulgemeinschaft gehört auch der SEB – das Elterngremium. Arbeiten Sie mit! Wir freuen uns darauf! Mehr Informationen finden Sie unter dem Menüpunkt “Das sind wir!” – Personen –  der Schulelternbeirat!

PC-Nutzung

Für die Benutzung der PC-Labore und iPad-Wagen gelten besondere Bestimmungen. Diese stehen ebenfalls im Schuljahresbegleiter (Hausaufgabenheft) Ihres Kindes.

Beurlaubungen

Beurlaubungen für 1-3 Tage kann die Klassenlehrkraft ausprechen.

Beurlaubungen direkt vor und nach den Ferien dürfen – laut Schulordnung – grundsätzlich nicht genehmigt werden. Nur in sehr dringenden Ausnahmefällen kann der Schulleiter dies genehmigen. Dafür brauchen wir einen schriftlichen Antrag mit Begründung!

Ordnung und Regeln

Auf dieser Seite erfahren Sie mehr!

Außerdem gehört die Schulordnung ebenfalls dazu. Hier ist der Link zur Schulordnung des Landes Rheinland-Pfalz (Realschule plus) (Externer Link!)

Schulausschuss

Jede Schule hat auch einen Schulausschuss, bestehend aus Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrkräften. Lesen Sie hier mehr…

Menü