Praktikum

Das Betriebspraktikum verfolgt u.a. hauptsächlich folgende Ziele:
* Kennenlernen der Arbeitswelt.
* Einüben von Grundverhaltensweisen wie Zuverlässigkeit, Pflichtbewusstsein, Pünktlichkeit, Teamfähigkeit.
* Einblick gewinnen in die Struktur eines Betriebes, eines Geschäftes,eines Unternehmens,
   einer Behörde oder einer anderen Einrichtung.
* Soziale Kontakte mit zum Teil auch erfahrenen Kolleginnen und Kollegen.

Wichtige Informationen zum Praktikum Januar 2016

Das Praktikum der zukünftigen 9. Klassen findet in der Zeit vom 18. - 29. Januar 2016 statt.
Das Praktikum der zukünftigen 8. Klassen findet in der Zeit vom 11. - 22. April 2016 statt.
Um sich den Wunsch-Praktikumsplatz zu sichern, raten wir den Schülerinnen und Schülern - am besten durch Sie unterstützt - bereits jetzt mit der Suche zu beginnen.
Lesen Sie hier mehr!

Praktikumsausstellung der 9. Klassen am 25.02.2015

Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen präsentieren ihre Erfahrungen aus ihrem zweiwöchigen Praktikum
Am vergangenen Mittwoch verwandelte sich das Foyer unserer Schule in einen großen Ausstellungsraum. Hier hatten alle Neuntklässlerinnen und Neuntklässler die Möglichkeit wahrgenommen, ihre während des Praktikums gemachten Erfahrungen zu präsentieren. Die Vorbereitungen dazu liefen schon am Tag zuvor auf Hochtouren.

Bild

Nach der Begrüßung und Eröffnung des Abends durch die Schulleiterin Frau Sabine Reich wurden die Besucherinnen und Besucher zunächst einmal mit interessanten und aufschlussreichen digitalen Präsentationen auf den Abend eingestimmt. Herr Fink, mitverantwortlich für die Organisation des Praktikums an unserer Schule und Moderator der Veranstaltung, kündigte die vier Schülerinnen Kaycee L. und Julia M. sowie die Schüler Franz E. und Rafael L. an, die einen zeitgemäßen Einblick in die Arbeitsfelder der Bürokommunikation, des Metallbaus und des Hotelgewerbes.

Bild

Anschließend wurden die Gäste eingeladen, die Ausstellung zu besuchen. Beim Gang durch das Schulgebäude beeindruckten auf Stellwänden angebrachte kreativ gestaltete Plakate und auf Tischen waren neben Werkstücken aus der Schreinerei auch Arbeitsgeräte wie etwa eine Kettensäge zu besichtigen. Und nicht zuletzt luden die mit viel Mühe und Ideenreichtum angefertigten Praktikumsberichte zum Durchblättern ein.

Die Ausstellungsflächen waren in verschiedenen Sparten aufgeteilt. So fanden sich beispielsweise in der Gruppe Bau, Vermessung und Gebäudetechnik die Bauzeichner, Anlagenmechaniker und Haustechniker wieder. Im Bereich Gesundheit, Soziales Lernen und Erziehung standen die Erzieherinnen, Alten- und Krankenpfleger sowie die Ergotherapeuten Rede und Antwort. Die Sparte Rohstoffgewinnung, Produktion und Fertigung bot neben den Bäckern/Konditoren und KFZ- Mechatronikern auch den Friseuren einen Darstellungsraum und bei der Land-, Forst- und Tierwirtschaft waren die Tiermedizinischen Fachangestellten, Floristen und Landschaftspfleger zu finden.

Bild

Überall gaben die Jugendlichen bereitwillig Auskunft und luden zum Gespräch ein. So berichtete Luisa (9c) die einen Einblick in die Welt der Bankkaufleute gewonnen hatte, von der guten Zusammenarbeit mit ihren Kolleginnen und Kollegen und der interessanten Arbeit, die ihr sehr viel Spaß gemacht hat: "Ich möchte nach der Schule (Abitur) in diesem Beruf arbeiten."
Die Erwartungen von Kevin (9a) wurden während des zweiwöchigen Praktikums als KFZ-Mechatroniker in hohem Maße erfüllt. Auch wenn die Arbeit anstrengend war, so hat sie ihm doch einen Riesenspaß gemacht und "am meisten das Rumschrauben an Autos".
Jessica (9c) hatte die Chance, beim SWR ihr Praktikum zu absolvieren. Sie konnte in acht verschiedene Berufsfelder Einblick gewinnen. Die Berufe Bühnenbildner und Grafiker haben ihr dabei am besten gefallen. "Ich interessiere mich für kreative Tätigkeiten, daher würde mir der Beruf der Grafikerin sehr gut gefallen. Ich durfte sogar meine eigenen Visitenkarten gestalten."
Jannik (9c) hat in das Berufsfeld der Chemielaboranten geschnuppert. "Mir hat besonders gefallen, dass ich so selbstständig arbeiten konnte und gleichzeitig aber auch viel Unterstützung von den Mitarbeitern bekommen habe."

Fast alle befragten Schülerinnen und Schüler schienen keine Probleme mit der für sie noch ungewohnten Länge der Arbeitstage gehabt zu haben. Auch fanden die wenigsten die Zeit besonders anstrengend. Einige Praktikantinnen haben sich schon einen weiteren Praktikumsplatz für die Sommerferien gesichert. Janine etwa möchte wieder in dieselbe Tierarztpraxis gehen und dann auch gleich nach einem Ausbildungsplatz fragen.

Die Eltern, die der Einladung zu diesem interessanten Abend gefolgt waren, zeigten sich beeindruckt von den Präsentationen und Ausführungen der Jugendlichen - nicht zuletzt von denen ihrer eigenen Sprösslinge. Am Vormittag hatten übrigens die Schülerinnen und Schüler der achten Klassen bereits die Möglichkeit gehabt, die Ausstellung zu besuchen und sich mit den Praktikanten zu unterhalten. So erhielten sie schon einmal einen Vorgeschmack von ihrem eigenen, im kommenden Jahr anstehenden Praktikum.
(Heidi Eiler-Engelhard)

Praktikum im Schuljahr 2014/2015

Das Praktikum der 9. Klassen im Schuljahr 2014/2015 fand vom 26.01 - 06.02.2015 statt.

Praktikumsausstellung der 9. Klassen am 24.02.2014

Am Montag, den 24. Februar 2014, fand im Foyer der Kaiserpfalz-Realschule plus Ingelheim die Praktikumsausstellung der Klassenstufe neun statt.
Hierbei präsentierten die Schülerinnen und Schüler ihre Erfahrungen aus zwei Wochen Praktikum in der Zeit vom 27.1. - 7.2.2014. Ob KFZ-Mechatroniker, Chemielaboranten, Erzieherinnen oder Kaufmänner/-frauen für Büromanagement, mehr als 50 Berufsgruppen wurden an diesem Abend vertreten. Einige Schüler präsentierten zu Beginn der Ausstellung ihr Berufsfeld in Form einer PowerPoint- Präsentation. Mit kleinen Animationen über die Herstellung einer PET-Flasche oder einem filmischen Einblick in den Alltag eines Berufsfeuerwehrmannes wurden die Präsentationen lebhaft gestaltet. Auch die Systemelektroniker, ein Hersteller für Kupplungsbeläge und ein Praktikant vom LKA teilten ihre Erfahrungen mit den anwesenden Eltern, Lehrern und Vertretern aus den Betrieben.

Bild

Danach wurde die Praktikumsausstellung offiziell eröffnet und die Schülerinnen und Schüler standen Rede und Antwort bei ihren selbst gestalteten Plakaten und Ausstellungsflächen. So konnte man beispielsweise beim Winzer Traubensaft probieren, eine Floristin stellte Blumengestecke her und bei den Innenraumausstattern suchte man sich die neue Tapete für das Wohnzimmer aus. In vielen Fällen wurden maßgebliche Entscheidungen für oder gegen ein Berufsfeld getroffen. Meistens schaute man in freudig glänzende Augen, die bestätigten, dass der Traumberuf gefunden wurde.
(Nina Klesy)

Praktikum im Schuljahr 2013/2014

Das Praktikum der 9. Klassen im Schuljahr 2013/2014 fand vom 27. Januar bis zum 7. Februar 2014 statt!

Praktikum im Schuljahr 2012/2013

Einladung zur Praktikumsausstellung:
Mittwoch, 20.02.2013, um 18:00 Uhr
Mehrzweckraum der Kaiserpfalz-Realschule plus


Das Praktikum der 9. Klassen im Schuljahr 2012/2013 fand vom 28. Januar bis zum 8. Februar 2013 statt!

Weiteren Infos finden Sie / findet ihr hier!
Tipps zum Verhalten im Betrieb!

Tipps zum Praktikumsbericht!

Praktikum im Schuljahr 2011/2012

Das Praktikum der 9. Klassen im Schuljahr 2011/2012 fand vom 23. Januar bis zum 3. Februar 2012 statt!



Rückblick auf die Praktikumsausstellung am 08.02.2012

Am 8. Februar 2012 fand die alljährliche Praktikumsausstellung zum Betriebspraktikum der neunten Klassen statt. Etwa 150 Schülerinnen und Schüler präsentierten die Ergebnisse und Eindrücke aus zwei Wochen Berufserfahrung. Die Lernenden wurden in unterschiedliche Berufsgruppen eingeteilt nach dem Schema der Berufsinformationsmesse Rheinhessen. Verschiedene Berufsfelder, wie beispielsweise "Rohstoffgewinnung, Produktion und Fertigung" oder "Naturwissenschaften, Informatik und Geographie", beinhalteten Ausbildungsberufe wie Goldschmiedin oder Mechatroniker, bzw. Chemielaboranten und IT-System-Informatiker. Auf farbigen Collagen wurden dann die einzelnen Berufe von den ehemaligen Praktikanten vorgestellt. Außerdem zeigten sie Werkstücke, typische Arbeitsmaterialien und Werkzeuge aus dem jeweiligen Beruf.

Zu Beginn der Veranstaltung präsentierten einige Schülerinnen und Schüler den anwesenden Eltern, Geschwistern, Verwandten und Lehrern ihr Berufsbild anhand von PowerPoint-Präsentationen:
Sascha Brill, Dennis Samer und Vanessa Hannappel zeigten Einblicke in den Arbeitsalltag eines Chemielaboranten. Florian Hess, Steve Hochhäuser und Fabian Schmitz berichteten ausführlich über die Aufgaben eines KFZ-Mechatronikers und Christoph Kußmann über die eines Zerspanungsmechanikers. Xenia Stork und Lea Zimmermann zeigten danach die Arbeitsbereiche einer Bankkauffrau auf. Einblicke in den Bereich Eventmarketing gaben abschließend Lena Welter, Masha Bertram und Hevidar Öz. Die Ausstellung wurde im Anschluss an die Präsentationen offiziell eröffnet und die Anwesenden konnten sich an den einzelnen Ständen ausgiebig informieren.

Ein Dank gilt an dieser Stelle Frau Scheib und der Klasse 8d, die für das leibliche Wohl der Gäste sorgten. (Nina Klesy)

Praktikum im Schuljahr 2010/2011 - Praktikumsausstellung


Ausstellung zum Abschluss des Berufspraktikums der 9. Klassen an der Kaiserpfalz-Realschule plus


In die Arbeitswelt geschnuppert

Vom Altenpfleger bis zum Zimmermann reicht die Palette der Berufe, in die die 130 Neuntklässler der Kaiserpfalz-Realschule plus während ihres zweiwöchigen Berufspraktikums hineinschnuppern konnten. Um ihre Einblicke und Erfahrungen mit ihren Praktikumsbetreuern aus den Betrieben, ihren Eltern, Mitschülern, Freunden und Lehrern zu teilen, stellten sie mit tatkräftiger Hilfe der für die Berufsorientierung verantwortlichen Lehrerin Nina Klesy eine abwechslungsreiche und informative Ausstellung auf die Beine, die am vergangenen Mittwoch feierlich eröffnet wurde.

"Ich kann mir jetzt gut vorstellen, später wirklich im sozialen Bereich zu arbeiten", so wie "Mich haben die vielen interessanten Arbeitsbereich fasziniert", erzählten Schülerinnen und Schüler im persönlichen Gespräch. Viele der Jugendlichen konnten ihren Schnupperausflug in die Arbeitswelt nutzen, um ihre Berufsorientierung zu konkretisieren.

Einigen ist es sogar gelungen, eine erste Tür in ihre berufliche Zukunft zu öffnen: Sie bekamen ein weiteres Praktikum mit der Aussicht auf eine Ausbildungsstelle angeboten.

Nach dem Zusammenschluss der Kaiserpfalz-Realschule und der Pestalozzi-Hauptschule zur Kaiserpfalz-Realschule plus, wurde die Praktikumsausstellung in diesem Jahr zum ersten Mal von den Schülerinnen und Schülern der Haupt- und der Außenstelle gemeinsam gestaltet. "Dieser Veranstaltung kommt", so die Schulleiterin Sabine Reich, "eine besondere Bedeutung zu, denn auf diese Weise kann die Leistung der Schülerinnen und Schüler angemessen honoriert und Eltern können in den Erfahrungsaustausch integriert werden."
In Kleingruppen hatten die Neuntklässler Ausstellungsflächen zu ganz unterschiedlichen Berufsgruppen wie zum Handwerk, zu kaufmännischen Berufen oder auch zum Rechtswesen aufwendig gestaltet. Sie zeigten neben ihren Praktikumsberichten auch Plakate sowie typische Arbeitsmaterialien, Werkzeuge, Broschüren oder sogar Praktikantenstücke - und standen als Experten allen interessierten Besuchern Rede und Antwort.

Vor der Ausstellungseröffnung hatten jedoch einige Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit durch Präsentationen ihr Praktikum genauer zu beschreiben und Informationen über die Ausbildung, Anforderungen des Berufes, die Betriebe selbst und ihre eigenen Erfahrungen mitzuteilen. Ein Schüler erschien hierzu sogar in Arbeitskleidung, um den Beruf des Dachdeckers zu demonstrieren. Informative, kreative und mit viel Charme dargebotene Präsentationen der Schülerinnen und Schüler lockerten das Programm auf.

Mit dieser Ausstellung und deren Vorbereitung wurde die Möglichkeit geschaffen mit den Schülerinnen und Schülern ins Gespräch zu kommen, über negative besonders aber über positive Erlebnissen zu sprechen, Interessen und Neigungen zu überdenken, eigene Stärken und Schwächen zu reflektieren und Erfahrungen auszutauschen.
Pia Bitzer und Nina Klesy

Praktikum im Schuljahr 2010/2011

Das Praktikum fand in der Zeit vom 24.01 - 04.02.2011 statt.

Einladung zur Praktikumsausstellung am 09. Februar 2011

Liebe Eltern unserer Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen,

wir freuen uns, Sie zur Ausstellung im Rahmen des Betriebspraktikums Ihrer Kinder einladen zu dürfen.
Die Jugendlichen haben einen ersten offiziellen Einblick in das Berufsleben erhalten. Sie absolvierten
ein zweiwöchiges Praktikum, das Ihnen vielleicht die Tür zum ersten Abschnitt ihres beruflichen Lebenswegs
öffnen wird. Für viele wird möglicherweise die Entscheidung für oder gegen eine bestimmte berufliche Orientierung fallen.

Wir hoffen, Sie nehmen sich die Zeit für Ihre Kinder und machen Sie sich ein Bild über die Ergebnisse dieser Erfahrungen.
Die Ausstellung wird am

Mittwoch, den 09.02.2011, um 18:00 Uhr im Foyer der Kaiserpfalz - Realschule plus

eröffnet und die Schulgemeinschaft freut sich, Sie an diesem Abend begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen
(S. Reich - Rektorin der Kaiserpfalz-Realschule plus)


Praktikum 2010

Lesen Sie einen Bericht der Allgemeinen-Zeitung über die Praktikumsausstellung (10.02.2010).
Schnuppern in der Arbeitswelt (Allgemeine Zeitung, 12.02.2010)

Informationen zum Betriebspraktikum

Liebe Eltern unserer Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen,

wir freuen uns, Sie zur Ausstellung im Rahmen des Betriebspraktikums Ihrer Kinder einladen zu dürfen.
Die Jugendlichen haben einen ersten offiziellen Einblick in das Berufsleben erhalten.
Sie absolvierten in den letzten 2 Wochen ein Praktikum, das ihnen vielleicht
die Tür zum ersten Abschnitt ihres beruflichen Lebensweges öffnete.

Für viele ist möglicherweise die Entscheidung für oder gegen eine bestimmte berufliche Orientierung gefallen.

Wir hoffen, Sie nehmen sich die Zeit für Ihre Kinder und erleben die Ergebnisse dieser Erfahrungen.

Die Ausstellung wird am

Mittwoch, den 10.02.2010, um 18.00 Uhr
im Foyer der Kaiserpfalz-Realschule plus


eröffnet und die Schulgemeinschaft freut sich, Sie an diesem Abend begrüßen zu dürfen.