Die Medienscouts und Technik AG

Zum Einstimmen - ein kleines Filmchen...

Die Personen in früheren Jahren

Einige unsere Medienscouts...
MSC

Kostenfalle Handy

Ausland - ein heikles Thema
Liebe Mitschülerinnen und Mitschüler,
wir, die Medienscouts, wollen euch darauf aufmerksam machen, dass Smartphones und Handys die mit dem Internet vernetzt sind, gefährliche Kostenfallen im Ausland werden können.

Heutzutage ist es so, dass viele Handys mit dem Internet in Kontakt stehen. Durch das Daten-Roaming werden permanent Daten über das Internet ausgetauscht. Viele Tarife, die bei deutschen Anbietern angeboten werden, gelten nur für Deutschland. Doch stellt man das Daten-Roaming nicht aus, werden auf eigene Kosten weiter Daten geladen. Viele Apps benutzen das Internet, ohne dass man dies aktiv merkt. So benötigt fast jede kostenlose App das Internet um ihre Werbung anzuzeigen, auch Wetter und Benachrichtigungen von sozialen Netzwerken benötigen eine Internetverbindung. Auch die Mitteilungsdienste für Smartphones können schnell zu Geldfallen werden. Deshalb sollte man sich vor einem Urlaub gut informieren, denn viele Anbieter bieten Tarife für das EU-Ausland an. Um ganz sicher zu gehen, sollte man das Daten-Roaming über das mobile Netz ausschalten und die Internetfunktion nicht benutzen.

Ihr solltet auch Freunden in Deutschland Bescheid sagen, die euch oft kontaktieren, dass ihr euch in der Zeit im Ausland befindet, denn auch von Deutschland nach Italien können genauso Kosten entstehen wie von Italien nach Deutschland.
Und diese Kosten müsst ihr ebenfalls bezahlen! (Der Anrufer zahlt NUR innerhalb von Deutschland - ihr den Rest!)

Die Schweiz befindet sich nicht in der EU dadurch gelten dort wiederum auch andere Richtlinien wie in der EU.

Prepaid schützt nicht immer!
Auch Prepaid schützt vor hohen Auslandskosten nicht immer. Prepaid heißt nicht "Kostenkontrolle", sondern nur "Vorkasse". Das bedeutet, dass durch Auslandstelefonate ein "Minusguthaben" entstehen kann, welches durch das Bezahlen einer Rechnung beglichen werden muss. Oft zählen Gespräche ins und aus dem Ausland NICHT zum Prepaid-Guthaben, sondern werden separat abgerechnet. Auch Datenroamingkosten sind oft NICHT durch das Prepaid-Guthaben abgedeckt.

Seriöse Handyanbieter bieten meistens einen Kostenschutz an, trotzdem gibt es Ausnahmeverträge und auch einige "schwarze Schafe", die diesen Kostenschutz (ca. 60 Euro) NICHT anbieten. In einem Extremfall sollen sogar über 10.000 Euro fällig geworden sein - in nur 2 Tagen!
Außerdem werden Auslandskosten erst verspätet abgerechnet, so dass schon der Kostenschutz nicht sicher greift!

Und nun etwas Mathematik: 10 Kilobyte kosten bei einigen Anbietern 19 ct. Wie teuer ist ein 1 MB großes Bild?
   o 1,90 Euro
   o 10 Euro
   o 19 Euro (richtige Antwort)
Eine Mail mit einem kleinen Anhang kostet so oft schon 2 Euro, ein paar Bilder leicht 100 Euro und mehr.
Abhilfe: Datenroaming ausschalten - noch besser: Sicherheitshalber ein "altes" Handy mitnehmen! Manche Anbieter bieten auch eine Auslandsdatensperre an, oder eine günstige Flatrate.

Bitte informiert euch vorher - wir haben euch gewarnt!
Wusstet ihr eigentlich, dass auch ein Handyverlust teuer werden kann? Kartensperre 20 Euro, Gesprächssperre 20 Euro, SIM-Karten-Ersatz 30 Euro - und schon sind neben dem Handy auch noch 70 weitere Euro weg...
(abhängig vom Anbieter)

Wusstet ihr, dass es Apps gibt, die heimlich SMS verschicken? Auch das kann teuer werden.

Auch hier schützt nur ein altes (oder gar kein) Handy - die haben nämlich keine Apps...
Mit freundlichen Grüßen

Die Medienscouts
Johannes, Christoph u.a.

Aktivitäten

Cypermobbing - ein heikles Thema!
Am 22.1.2013 wurde in (fast) allen Klassen ein Vortrag über Cybermobbing gehalten. Zu diesem Zweck haben wir im Vorfeld eine Umfrage gestartet, wie viele Schülerinnen und Schüler in sozialen Netzwerken aktiv sind. MSC

Frühere Medienscouts...

MSC MSC MSC MSC MSC MSC MSC

E-Mail Kontakt zu den Medienscouts

Ihr könnt uns auch direkt anmailen. Verwendet dazu dieses Kontaktforumular!

Berichte, Tipps und Hinweise von den Medienscouts

Im Schülerbereich könnt ihr Berichte, Tipps und Hinweise lesen,
wenn ihr auf den Button "Internet und Co." klickt!

Medienscout-AG

KAPRI-Logo

Organisation

Termin: Montag 7. Stunde
Leiter(in): Hr. Uckert
Teilnehmer: Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 8,9 und 10
Ort: PC-Saal

Aktuelle Informationen!

Wir suchen interessierte Schülerinnen und Schüler aus den 8. Klassen,
die auch etwas für die Schulgemeinschaft tun wollen und sich dafür einsetzen,
dass mit Daten, Medien und Internet sorgsamer umgegangen werden soll.

Informationen über die Medienscout-AG

Auch in diesem Jahr gibt im Rahmen des Jugendmedienschutzkonzeptes wieder eine Medienscout-AG. Sie existiert seit dem Schuljahr 2009/2010 und wurde im Rahmen des Projektes "Medienkompetenz macht Schule" gegründet.

Lesen Sie darüber einen Artikel in der Allgemeinen-Zeitung

Abzock-Seiten schnell erkennen (Allgemeine Zeitung, 12.10.2009)