Box-AG

Fußball-Logo

Organisation

Termin: Montag 13:00 - 14:45
Leiter(in): Hr. Fickel
Teilnehmer: Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 9-10
Ort: Sporthalle (Hauptstelle)

Aktuelle Informationen!

 

Jungen und Mädchen boxen - Erste Box-AG in der KAPRI ab Februar 2008

Box-AG Box-AG

Ein zielgerichtetes und systematisches Boxtraining für Anfänger erfüllt in vielerlei Hinsicht sowohl wertvolle sozial-pädagogische als sportliche Anforderungen. Zu den sozial-pädagogischen Zielsetzungen zählen die Erziehung zum Fairplay, die Achtung vor dem sportlichen Kontrahenten, sowie Stress- und Aggressionsabbau. Darüber hinaus sollen die Jugendlichen durch das Boxtraining ihren Körper und dessen Verletzlichkeit kennen lernen. Die Jugendlichen werden durch das Training in gewisser Hinsicht auch "stark" gemacht, um sich im richtigen Leben zu behaupten und beispielsweise einem möglichen Gruppenzwang (Drogenmissbrauch) zu entsagen. Gerade in der heutigen Zeit, in welcher die Medien davon berichten, dass immer mehr jüngere Kinder zu größerer Gewaltbereitschaft neigen, ist es sinnvoll, den Kindern frühzeitig Anlässe zu bieten, in denen sie ihre Kräfte ausleben bzw. im Rahmen der sportiven Regelauslebung kanalisieren können. Stärkere Reglementierungen und härtere Strafen allein reichen nicht aus, um adäquate Gewaltprävention zu betreiben. In einem Sport, der den Schülern aufzeigt, wie verletzlich der eigene Körper sowie der des anderen sind, kann die Hemmschwelle zur Gewaltbereitschaft angehoben werden. Selbstverständlich bedarf dies einer entsprechenden Inszenierung des Boxunterrichts. Deshalb wird in der AG auf wichtige Regeln und Rituale, großen Wert gelegt. Sie helfen den Schülern, ihren "Gegner" zugleich als Trainingspartner zu respektieren und zu achten. Zu den sportlichen Zielen zählen die konditionelle und koordinative Verbesserung der eigenen Leistungsfähigkeit. Durch das Boxtraining sollen die Jugendlichen motorisch gewandter, kräftiger und ausdauernder werden.
Kevin Fickel